Road Town

Zuckerrohr- und Rumherstellung
Idyllische Buchten und Strände
Fantastischer Ausblick vom Restaurant Skyworld

Kreuzfahrten in die Karibik, nach Kuba und zu den Antillen suchen

ROAD TOWN (Tortola)

Auf den Spuren der Piraten

Liebhaber von Piratenfilmen werden von einer Kreuzfahrt nach Road Town und den Britischen Jungferninseln begeistert sein. Ein Besuch der Insel von Jost Van Dyke wird diesem Niederländischen Siedler und Pirat Tribut zollen, der im 17. Jahrhundert auf dieser Insel lebte.


Sobald Sie von Ihrem MSC Kreuzufahrtschiff im Hafen von Road Town an Land gehen, werden Sie sich fühlen, als wenn Sie Teil eines Abenteuerfilms sind. Road Town, die Hauptstadt der Britischen Jungferninseln, befindet sich in der grössten Bucht von Tortola, der grössten Insel der Gruppe. Um einen genauen Blick auf die britischen Jungferninseln zu werfen, sollten Sie im Skyworld zu Mittag essen, einem Panorama-Restaurant am höchsten Punkt der Insel, ca. 400 m über dem Meeresspiegel. 
 
Hier können Sie viele Sehenswürdigkeiten Road Towns und Tortolas sehen.

Einer der schönsten Strände Tortolas ist der Sugar Cane Bay, so genannt aufgrund der grossen Zuckerrohrplantage, die hinter dem Strand liegt. Es gibt wohl kaum etwas Schöneres, als hier im Meer zu baden und sich am glitzernden Sandstrand zu entspannen, während Seevögel sich auf der Nahrungssuche aus grosser Höhe ins Wasser stürzen. Es kann noch interessanter werden, durch einen Besuch der Callwood Rum Distillery auf Tortola, die die originale Struktur einer Zuckerrohr-Destillerie beibehalten hat und eine Rumverkostung anbietet. 

Der ursprüngliche Brenner der Destillerie funktioniert immer noch und der hergestellte Rum lagert in alten Fässern. Das Old Guard House steht immer noch und wurde in eine Kunstgalerie mit Souvenirgeschäft umgewandelt. Jede Bucht der Britischen Jungferninseln hat etwas ganz Besonderes: Jedes Jahr segeln einige der grössten Luxusyachten auf diesen Gewässern und gehen in den Buchten der Inseln vor Anker, insbesondere auf der bezaubernden Insel Virgin Gorda, die in jedem Fall einen Besuch wert ist. Hier reichen die Mangroven bis ans Meer und kühne Besucher wagen ein Bad an der Bucht von The Bath, an der vulkanische Gesteinsfelsen geheimnisvolle Grotten formen, die Sie durchqueren müssen, um zum Meer zu gelangen. 
 
Geniessen Sie die Sehenswürdigkeiten Road Towns und der Britischen Jungferninseln und gehen Sie bei MSC an Bord.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Road Town

Entdecken Sie unsere Landausflüge

    Britische Jungferninseln

    Die sanfte Stille des Meeres
    Die sanfte Stille des Meeres

    Auf den Britischen Jungferninseln sind die Telefonzellen rot wie in London, Sie fahren auf der linken Strassenseite und das typische Getränk des Ortes beinhaltet Pusser, den Lieblingsrum der Offiziere der königlichen Marine.

    Wenn Sie während Ihrer Kreuzfahrt auf den Britischen Jungferninseln ankommen, werden Sie viele Diskotheken aber auch Pubs finden, sowie Stahlbewehrungen und Kolonialhäuser mit Verandas direkt am türkisen Meer. Die Britischen Jungferninseln – etwa hundert kleine Inseln verteilt im mystischen Sir-Francis-Drake-Kanal – sind vor allem eines der Lieblingsziele für Segelbegeisterte, und oft finden im Meer um die Inseln Segelregatten statt.

    Einige Minuten mit dem Motorboot von Tortola, der Hauptinsel, entfernt erreichen Sie Salt Island, wo das Postschiff Rhone ist. 1867 ist es während eines Seesturms gesunken und wurde von Jacques Cousteau als eines der spektakulärsten Wracks der Welt bezeichnet - eine sensationelle Sehenswürdigkeit. Das Wrack war Kulisse für die Unterwasserszenen des Films The Deep mit Jacqueline Bisset. Bis November können Sie auch Buckelwale sehen, die an Virgin Gorda vorbeischwimmen und ihre Liebeslieder singen.

    Eine wirkliche Belohnung ist der Ausflug nach Anegada, ein enger Streifen mit schönstem weißen Sand, 20 km lang und weniger als 3 km breit, umgeben vom Korallenriff, ein Naturreservat, wo Boote öfters auf Grund gelaufen sind, wie man unschwer an den etwa 300 Wracks am Meeresgrund erkennen kann, die Sporttaucher von überall auf der Welt anziehen.